Aus der Liste der Kritiken lässt sich bisher herauslesen, dass ein Bedürfnis nach Ausgleich eines individuellen existenziellen Mehrbedarfs besteht, um gleiche Voraussetzungen für alle Teilhaber an dem neuen System zu schaffen.

Ebenfalls spiegeln sich Fragen der individuellen Existenznot wieder. Das neue System sollte daher geeignet sein, den jetzigen Status quo einer großen Mehrheit der Teilhaber zu erhalten oder zu verbessern.

Ein ebenso großes Bedürfnis scheint in der tatsächlich gerechten Verteilung von reich zu arm bestehen, damit die bestehende soziale Kluft überwunden wird.

Bei der Vorstellung der Grundidee von Prof. Werner erscheinen dabei aus steuerlicher Sicht die Bereiche Export und Unternehmenssteuern sensible Bereiche zu sein, welche einer genauen Untersuchung auf das Ziel einer gerechten Verteilung hin bedürfen.

Kontaktinformationen

Photo VN/jonomo 10/2013

Photo by jonomo    

Verena Nedden
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Steuerrecht

Goldfinkstr. 22
45134 Essen

Tel.: 0201-45 55 044
Fax: 0201-45 55 099
mail@steuerberatung-nedden.de